Weihnachten rückt immer näher und Du hast noch keine Geschenkidee?
Wir haben einige Artikel für Dich als Inspiration zusammengestellt. Komm doch einfach in unseren Store in Friedberg und entdecke diese und viele weitere Geschenke.

CP Swarovski Helm
Swarovski Helm

Der schwarze Camurai mit dem silberfarbenen, äusserst dekorativen Cat Design und den Swarovski Elements Augen ist der All in One Helm für die anspruchsvolle Schneekatze.

400 €
Oakley Skibrille
Oklay Prizm

Skibrille mit konkurrenzlosem Blickfeld mit Helmkompatibilität für eine breite Palette an Modellen. Optisch korrektes, randloses Glasdesign mit Antibeschlagbeschichtung

210 €
Earebel Mütze
earedel

100% Schurwolle, wärmender Innenfleece und herausnehmbare, spritzwasserfeste Bluetooth®-Kopfhörer. Die klangvollen Kopfhörer sind direkt eingearbeitet und verbinden sich per Bluetooth mit dem Smartphone.

90 €
Black Diamond Lampe
Black Diamond

Die legendäre Spot bietet neben ihrem starken und präzisen Lichtkegel, wasserdichten Design und PowerTap-Technologie nun 300 Lumen und ein verbessertes Beleuchtungsprofil für den Nahbereich.

40 €
BlackRoll
Blackroll

Die BLACKROLL® Faszienrolle steigert mit geringem Aufwand und einfachen Übungen die Elastizität und das Leistungsvermögen der Muskulatur spürbar.

30 €
Garmin Uhr
Garmin

vívomove HR Fitness-Tracker mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk im Analoguhr-Design mit Touchdisplay unter dem Ziffernblatt.

200 €
Heimtrikot WM 2018
Dfb Trikot

Das DFB-Heimtrikot zieren der große, gestickte DFB-Patch mit den wohl schönsten vier Sternen im Fußball sowie der FIFA- und adidas-Patch auf der Brust. Ein Must-have für Fans.

90 €

 

Mehr Ideen findest Du in unserem neuen Store in Friedberg.

Hans-Seemüller-Strasse 3
86316 Friedberg

Tukolere Wamu – das bedeutet „gemeinsam für eine bessere Welt“.

Seit 2008 engagiert sich Sport FÖRG gemeinsam mit Günter Nowodworski (NOW Communication) und Dr. med. dent. Christian Dürr (Praxis am Oberen Tor, Aichach) für den mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichneten Verein „Tukolere Wamu e.V.“ in einem eigenständigen Projekt – einer Schule im ugandischen Bulangira. Drei liebevoll von Günter Nowodworski geschriebene und von Axel Baier bunt illustrierte Kinderbücher konnten in den vergangenen Jahren als Charity-Aktion an engagierte Händler vermarktet werden und dadurch einen Spendenumsatz von rund 60.000 Euro erzielen. Deren Kunden sind von der Aktion begeistert und können die neuen Geschichten, die Kindern einen spielerisch-wert(e)vollen Blick auf die Welt eröffnen, gar nicht erwarten. 351 ugandische Schüler freuen sich durch die Aktion und die Teilnahme vieler Händler über eine Lehranstalt, die sich zur Sekundar-Schule gemausert hat und Kindern vollkommen neue Perspektiven im Leben bietet. Lesen Sie mehr und machen Sie mit!

Header-Buch

Ein Buch macht Schule

Baubeginn des FÖRG-NOW-DÜRR-Science Centres in Bulangira

Drei Gleichgesinnte wollten Gutes tun und hatten eine gute Idee: Im Herbst 2008 machten sie es sich zum Ziel, mit der Produktion und Herausgabe eines eigenen Buches den gemeinnützigen Verein „Tukolere Wamu e.V.“ beim Bau einer Schule in Uganda zu unterstützen. Die Hilfsorganisation fördert Projekte, mit denen die Einwohner des von Armut geprägten Landes eigeninitiativ ihre Lebensumstände verbessern können. Der erste Erfolg: Der Baubeginn des FÖRG-NOW-DÜRR-Science Centres in Bulangira!

Alle 5.000 eigens in 2008 produzierten „Tukolere Wamu“-Bücher konnten  vermarktet werden. Die zehn Geschichten für eine bessere Welt von Günter Nowodworski, mit den liebevollen Illustrationen von Alex Baier, erzielten über 20.000 Euro. So konnte im März 2009 von den drei Initiatoren, Christoph Schmid (Sport FÖRG), Günter Nowodworski (NOW Communication) und Dr. med. dent. Christian Dürr (Praxis am Oberen Tor), ein erster Scheck in Höhe von 20.000 EUR an den „Tukolere Wamu e.V.“, überreicht werden. Mit dem Geld wird ein Erweiterungsbau der Secondary School in Bulangira finanziert.

Gute Bildungschancen für eine bessere Zukunft

Der separate, naturwissenschaftliche Schulblock erweitert die Oberschule um bisher fehlende Physik-, Chemie- und Biologieräume. Dadurch wird die Secondary School, vergleichbar einer Realschule, enorm aufgewertet. Die Schüler haben so die Möglichkeit, bessere Abschlüsse zu machen und folglich mehr Chancen, gute Ausbildungsplätze zu bekommen. Davon profitieren wiederum deren ganze Familien.

Baubeginn erfolgt – dank zahlreicher Spenden

„Das Buch-Projekt kam von Anfang an super an“, so FÖRG-Geschäftsführer Christoph Schmid. „Unsere Kunden waren begeistert von den sinnigen Texten und den liebevollen Illustrationen. Wir waren überwältigt von der großen Spendenbereitschaft!“ Dank der tollen Beteiligung konnte mit dem Bau des Schulblocks bereits begonnen werden.

Unsere riesige Zeltstadt und Campingwelt mit Ausleih-Service im Fabrikschloss!
Zelt_350_220
Schlafsack_350_220
Zelt_Campingzubehör_350_220

Ob Du eine Trekking Tour planst oder den großen Familienausflug – im Sportoutlet im Fabrikschloss findest Du die perfekte Campingausrüstung.

Seit 2016 kannst Du diese auf Wunsch auch einfach ausleihen. Als FÖRG4You Mitglied erhältst Du auf alle Leihpreise sogar einen Preisvorteil von 20%!

Mit rund 50 aufgebauten Zelten in allen Größen findest Du auch das gesamte Campingzubehör. Vom federleichten Besteck aus Titan bis hin zur Sitzgruppe, auf der Du Deinen Urlaub in der Sonne genießen kannst.

camping_NEU

Das Team von Sport FÖRG steht Dir bei Fragen gerne zur Seite und hilft Dir mit kompetenter Fachauskunft beim Zusammenstellen Deiner benötigten Ausrüstung weiter.

_NEW

Sport FÖRG expandiert und macht sich fit für die Zukunft

Der Handel in Deutschland verändert sich seit Jahren mit großer Geschwindigkeit. Dies gilt nicht nur für den zunehmenden Einfluss des e-commerce, auch das Verbraucherverhalten befindet sich im Wandel. Markenproduzenten vertreiben immer mehr in eigenen Stores und nicht zuletzt tragen auch Witterungseinflüsse dazu bei, dass Umsätze immer schwieriger kalkulierbar werden. Das Unternehmen Sport Förg hat in den letzten Jahren eine Strategie entwickelt, mit der man sich im Markt der Zukunft behaupten will.

Ein Interview mit Förg-Geschäftsführer Christoph Schmid:
Der Sportartikel-Markt befindet sich seit einiger Zeit in einem tiefgreifenden Wandel. Wie richten Sie Ihr Unternehmen dafür aus?

Christoph Schmid: Sport Förg arbeitet seit einigen Jahren an einer umfangreichen Strategie, um fit für die Zukunft in diesem sich schnell wandelnden Markt zu werden. Wir sind nun überzeugt, ein schlüssiges Konzept gefunden zu haben und beschäftigen uns derzeit voll und ganz mit dessen Umsetzung. Wie sieht diese Strategie aus? Schmid: Wir sehen uns mit unserem Outlet im Fabrikschloss auf einer beeindruckend großen Verkaufsfläche von über 8000 qm gut aufgestellt! Diesen Standort werden wir optimieren und an Fläche und Sortiment feilen. Schwierigkeiten bereitet uns seit einiger Zeit der Standort in Göggingen! Hier waren wir auf der Suche nach Lösungen und haben diese nun gefunden.

Um welche Lösung handelt es sich dabei?

Schmid: Wir eröffnen im September 2017 ein modernes, neues Sporthaus am Standort Segmüller in Friedberg. Die Planungen für diesen Standort sind bereits abgeschlossen und die Bauarbeiten am Gebäude haben begonnen! Das Gebäude wird ca. 4000 qm Verkaufsfläche auf zwei Etagen bieten.

Was genau haben Sie in Friedberg vor?

Schmid: Dort bieten wir ein vergrößertes Sport-Sortiment mit allen großen Marken des Sports und unserer bekannt guten Profi-Beratung. Die Qualität unserer Beratung werden wir mit einigen technischen Instrumenten weiter optimieren. Außerdem integrieren wir u.a. ein Fitnessstudio, einen Indoor-Ski-Simulator und einen gläsernen Ski-Servicepoint mit modernsten Maschinen und versprechen unseren Kunden damit ein echtes Einkaufserlebnis

Wie geht es denn mit dem Standort Göggingen weiter?

Schmid: Als nächstes eröffnet sich für Förg die Möglichkeit, den Standort Göggingen neu und zukunftssicher aufzustellen. Der neue Eigentümer der Gögginger Immobilie plant bis zum Frühjahr 2019 den Bau eines neuen Gebäudekomplexes. Dort möchten wir eine Fläche von rund 1000 qm übernehmen und ein ähnliches Konzept wie in Friedberg nur etwas kleiner anbieten. Die Verhandlungen zu diesem Vorhaben haben vor einigen Wochen begonnen, laufen aber noch. Das Laufsport-Geschäft an der Wellenburger Strasse wird renoviert und bleibt in seiner jetzigen Form bestehen.

Zu einem anderen Punkt: Die Digitalisierung der Welt ändert auch das Umfeld im Handel. Wie begegnet Förg diesem Thema?

Schmid: Die Digitalisierung des Handels beschäftigt uns tatsächlich intensiv und sie ist mit die Ursache für unsere bereits genannten Veränderungs- Projekte. Der nächste Schritt für Förg in Sachen Digitalisierung ist die Einführung eines digitalen Kundenkontos und die Digitalisierung von Service-Leistungen im Jahre 2017.

Was versteht man unter einem „digitalen Kundenkonto“?

Schmid: Wir entwickeln unser Stammkunden-Programm dahingehend, dass es auf unserer Internet-Seite einen Login-Bereich für unsere Kunden geben wird. Dort können Sie sich unter anderem über ihre bisherigen Käufe informieren, aber auch aktuelle Guthaben einsehen und abrufen sowie
online einen Beratungstermin bei ihrem Lieblingsverkäufer vereinbaren.

Wann startet dieses neue Kunden-Programm?

Schmid: Die neue Website wird bereits im März 2017 online gehen.

2017_Magazinbild_Friedberg2