Premium-Marken brauchen Premium-Beratung

Sport FÖRG setzt in Friedberg auf kompetente Beratung von Mensch zu Mensch: Geschäftsführer Christoph Schmid im Interview

Viele Unternehmen setzten auf Automatisierung und Digitalisierung. Wie ist das bei Ihnen?

Christoph Schmid: Wir beraten und begeistern unsere Kunden in einem persönlichen Gespräch. Es geht um Leidenschaft, Austausch und der Verbundenheit mit dem Sport. Bei uns treffen Menschen auf Menschen und unsere Kunden genießen die besondere Atmosphäre und unsere neue Erlebniswelt – sie ist eben zum Anfassen. Der Erfolg mit dem Umzug nach Friedberg gibt uns Recht. Ein persönliches Beratungsgespräch und der individuelle Service vor Ort ist nun mal qualitativ das Beste. Das haben mittlerweile auch die mächtigen Digitalunternehmen erkannt. Deshalb habe ich ein Team von hochqualifizierten Mitarbeitern, welche täglich unsere Kunden persönlich beraten. Ganz klar nutzen wir dabei auch die neuste Technik. Zum Beispiel die neue 3D-Fußvermessung. Hier wird Expertenwissen und Hightech kombiniert und somit zum individuellsten und persönlichsten Kundenservice.  Der Kauf von Lauf- und Wanderschuhen war niemals schneller, nachhaltiger und präziser.

Auf welche Sportarten haben Sie sich in der Beratung spezialisiert?

Christoph Schmid: Unsere Schwerpunkte sind neben dem Freizeit- und Lifestyle-Anspruch der Berg- und Wintersport, Radfahren, Tennis, Schwimmen, Fußball etc. Leider kann ich an der Stelle nicht alle Experten vorstellen, aber diese Themenfelder sind für uns sehr bedeutend.

Gibt es denn im August noch Besonderheiten in Friedberg?

Christoph Schmid: Aktuell haben wir am 13. und 14. August die LOWA-Expertentage. An diesen Tagen sind die LOWA-Experten bei uns in Friedberg zu Gast. Sie stehen gemeinsam mit unseren FÖRG Spezialisten allen  Kunden für eine individuelle Beratung zur Verfügung. LOWA ist Marktführer und bekannt für die besondere Passform und bietet ein unglaubliches Sortiment an Outdoor- und Bergschuhen. Das Besondere ist, dass hier noch  in Deutschland und Europa gefertigt wird. Die nächsten Wochen wird es dann zahlreiche Aktionen, Infoveranstaltungen rund um die Themen Running und Fußball geben.

jungmann klein
kobella klein
steinbichler klein
Vogt klein

ROLAND JUNGMANN: Staatlich geprüfter Tennis- und Skilehrer. Spezialist und Verantwortlicher für Ski- und Tennisausrüstung. Aktiver Skitourgeher und Bergwanderer. Ansprechpartner für Vereinausrüstung.

MICHAEL KOBELLA: Über 30 Jahre Erfahrung als Ausdauersportler. Zweifacher Frisbee-Amateur-Weltmeister. Ausgebildeter Lauftrainer. Beschäftigt sich ausgiebig mit Bewegungssteuerung und Mobilisationstechniken.

EVI STEINBICHLER: Leidenschaft für Windsurfing, SUP und Bergwandern. Verantwortlich für die Bademodeabteilung. Leitete jahrelang ein Frauenfitness-Studio. Beschäftigt sich intensiv mit Yoga und Entspannungstechniken.

JÖRG VOGT: Seit 30 Jahren bei Sport FÖRG tätig. Verantwortlicher für die gesamte Bergsportabteilung. Absoluter Spezialist für Wander- und Bergschuhe. Vermessung und individuelle Anpassung von Wanderschuhen, Ski- und Skitourenstiefeln.

Sport FÖRG präsentiert die neuen Weltmarken des Sports

Jetzt eine besondere Erlebniswelt auch für die „Kleinen“

Mit zwei Ebenen und 4.000 qm Verkaufsfläche ist unser neues Sporthaus in Friedberg eine Sporterlebniswelt mit vielen Highlights, die das Einkaufserlebnis vollkommener machen.

Sport Förg_27

Welche Markenpolitik und Sortimentspolitik verfolgen Sie in Ihrem neuen Sporthaus?

Christoph Schmid: Wir richten uns noch konsequenter an den Erwartungen unserer Kunden aus, welche wir nach über 50 Jahren Sportfachhandel sehr genau kennen. Für unseren Kunden besonders wichtig sind heute die Themen Sportivität undFunktionalität bei gleichzeitiger modischer und nachhaltiger Ausrichtung. Deshalb ist es unser Ziel, dem Kunden ein breites Angebot der Weltmarken des Sports anzubieten. Dazu zählen wir beispielsweise Adidas, Nike und Puma. Wir führen aber auch besondere und exklusive Marken wie zum Beispiel assos, Patagonia, Fjällräven, On, Scarpa und viele mehr. Abgerundet wird die Markenauswahl durch die Exklusivmarken unseres Einkaufsverbandes „Intersport“, die für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis stehen.

Mit dem Umzug auf das Segmüller- Areal konnten wir uns mit 4000 Quadratmetern Verkaufsfläche deutlich vergrößern und sind jetzt im Umkreis der größte Anbieter im Sportbereich. Durch die flexible Einrichtungsgestaltung auf zwei Etagen haben wir jetzt die Möglichkeit, dieses breite Angebot perfekt zu präsentieren. Dabei konzentrieren wir uns klar auf unsere Kernkompetenzen Running, Fitness und Fußball sowie Berg- und Wintersport.

Sie betonen häufig das Thema kompetente Fachberatung. Ist das denn heute in unserer digitalen Welt noch wichtig?

Christoph Schmid: Und ob. Premium-Marken brauchen Premium-Beratung – und diese bieten wir unseren Kunden in Friedberg. Die 30 FÖRG-Mitarbeiter sind top ausgebildet und auf die Kundenwünsche eingestellt. Alle Mitarbeiter sind selbst aktive Sportler und können somit den Kunden besser verstehen und glaubwürdig zu allen Fragen in Sachen Sport kompetent beraten.

Zusätzlich haben wir in Friedberg eine Erlebniswelt zum Anfassen geschaffen. Wir bieten den Kunden vielfältige Testmöglichkeiten, durch die viele Produkte direkt erlebbar werden. Zum Beispiel auf unserem interaktiven Ski-Simulator, auf den Test-Zonen für Bergschuhe und Schlafsäcke oder beim Training in unserer Sportbox. Hier bieten wir Yoga-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. In der bewegBAR finden unsere Kunden ein ausgewähltes Angebot an Getränken und die Möglichkeit, alle aktuellen Sportveranstaltungen live auf unserer Videowall mit zu verfolgen.

Sport Förg_09
Sport Förg_44b

Unsere speziellen Dienstleistungen und besondere Garantien runden das Angebot ab. All diese Themen sind für unsere Kunden wichtig und sie genießen die familiäre Atmosphäre bei uns. Hierauf legen wir besonderen Wert, denn unsere Aufgabe ist es, unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert und somit mehr als Produkte zu bieten. Meine Mitarbeiter und ich setzen uns täglich dafür sehr gerne ein und es macht uns richtig Freude, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen.

Es scheint ja einen weiteren Schwerpunkt für Kinder zu geben. Ist das jetzt neu?

Christoph Schmid: Unser Kinderbereich liegt uns allen sehr am Herzen. Wir haben am neuen Standort endlich die Möglichkeiten, die Kinder in unsere Erlebniswelt zu integrieren. Auf der Verkaufsfläche sind die beiden Etagen mit einer elf Meter breiten Treppe verbunden und die integrierte Rutschbahn ist bei den Kindern neben dem Bällebad und dem Kinderkino immer sehr beliebt. Wir freuen uns schon, dass in den Sommerferien viele Kinder diese Attraktionen nutzen werden. Generell wird es zukünftig spezielle Monatsthemen mit besonderen Angeboten für Kinder geben.

Sport FÖRG in Friedberg zieht nach dem Umzug positive Bilanz

Fast ein Jahr ist seit der Neueröffnung vergangen und Sport FÖRG etabliert sich als KompetenzCenter mit dem besonderen Einkaufserlebnis

 

8E62D931-CAE9-40C1-8077-26CB577EA5C1

Was war denn der Grund für den Umzug und die Verdopplung der Verkaufsfläche auf 4000 Quadratmeter?

Christoph Schmid: Wir sind der festen Überzeugung, dass der qualifizierte Fachhandel im Sportbereich eine wichtige Größe ist, gerade dann, wenn Sortiment, Beratung und spezielle Kundenservices auf die Käufer abgestimmt sind. In den letzten Jahren ist der Onlinehandel in allen Branchen dramatisch gewachsen, jedoch kauft nicht jeder Kunde alles per Klick. Persönliche Beratung und Einkaufserlebnis spielen mittlerweile eine richtig wichtige Rolle.

Wir sind mittlerweile seit fast 50 Jahren im qualifizierten Sporthandel aktiv und kennen unsere Kunden genau. Es erwartet sie ein hohes Maß an kompetenter Beratung, Wissen über neue Trends sowie hochwertige Produkte und umfangreiche Services. Hier sehen wir für den Großraum Augsburg ein Wachstumspotenzial, vor allem mit dem neuen Standort in Richtung München.

Mit dem Standort Göggingen konnten wir uns nicht mehr vergrößern. Die Möglichkeiten, im Fachmarktzentrum in Friedberg eine moderne Einkaufswelt zu schaffen, waren durch den Neubau ideal. Mit dem Investment von circa drei Millionen Euro haben wir ein völlig neues Einkaufserlebnis geschaffen. Wir bieten unseren Kunden viele überraschende Attraktionen. Die erste Auszeichnung haben wir bereits erhalten. Der deutsche Handelsverband (HDE) zeichnete uns mit dem „Store of the Year Award 2017“ aus. Mein Team und ich sind nach dem ersten Jahr ganz klar einer Meinung: Es war die richtige Entscheidung.

Was macht das Sporthaus in unserer Region denn noch einzigartig?

Christoph Schmid: Mit dem Umzug auf das Segmüller-Areal haben wir mit 4000 Quadratmetern Verkaufsfläche völlig neue Möglichkeiten und sind im Umkreis der größte Anbieter im Sportbereich. Wir haben eine flexible Einrichtungsgestaltung auf zwei Etagen. Diese sind mit einer elf Meter breiten Treppe verbunden und die integrierte Rutschbahn ist bei den Kindern neben dem Bällebad und dem Kinderkino immer sehr beliebt. Unsere 30 Mitarbeiter am Standort Friedberg sind top ausgebildet und selbst aktive Sportler, sodass sie unsere Kunden in der neuen Einkaufswelt kompetent beraten und intensiv betreuen. Wir kennen die Wünsche unserer Kunden und haben die Sortimentspolitik genau darauf abgestimmt und erweitert.

Unsere Schwerpunkte sind neben dem Freizeit- & Lifestyleanspruch der Berg- und Wintersport, Radfahren, Tennis, Schwimmen, Fußball etc. Insgesamt führen wir circa 250 Topmarken, unter anderem auch exklusive Marken wie zum Beispiel Patagonia, Peak Performance, On, Stöckli und Dynafit. Es gibt viele Highlights und besondere Kundenvorteile, welche die Erlebniswelt abrunden. So zum Beispiel die digitale Fußvermessung, der Ski-Simulator, die Teststation für Wanderschuhe, das Fitnessstudio, die bewegBAR sowie unsere eigene TÜV-geprüfte Skiwerkstatt. Natürlich gibt es auch den Verleih- und Reparaturservice, Treuepunkte, die Passformgarantie u. v. m. Immer mehr Kunden nutzen unsere umfangreichen „FÖRG4You“ Club-Vorteile. Ich danke meinem Team für den außerordentlich hohen Einsatz.

Sport Förg_49